Autor-Archiv C. Tietz

VonC. Tietz

Baum auf Straße

Die Feuerwehr Bansleben wurde am Samstag, 10.08.2019 um 15:27 Uhr mit dem Stichwort „Hilfeleistung H2“ zum Einsatz im Ort Kneitlingen im Bereich der K10 / L625 alarmiert. Vor Ort wurde die Einsatzstelle gesichert und eine Baumkrone von der Fahrbahn geräumt.

VonC. Tietz

Einladung zum 30. Dorffest am 17./18. August 2019

Im Namen des Festausschusses laden wir alle Bansleber Bürger sowie
auswärtige Gäste recht herzlich zu unserem diesjährigen Dorffest ein.

Samstag, 17. August 2019 im Dorfgemeinschaftshaus
15.00 Uhr Empfang der Vereine zum Chorkonzert
15.30 Uhr Chorkonzert, Eintritt 3,00 € pro Person
Kaffeetafel & Kuchenbuffet

Sonntag, 18. August 2019 im Dorfgemeinschaftshaus
10.00 Uhr Einlass zum Festfrühstück
10.30 Uhr Festfrühstück, 16,00 € pro Person (incl. 5,00 € Eintritt)
mit der Blaskapelle Blau-Gelb Königslutter

Sollten Sie die Absicht haben uns anlässlich unseres Frühstücks mit einer Geld- oder Sachspende zu erfreuen, bitten wir Sie, unsere Kassierer
Robin Körtje (Tel.: 05332 / 947 613) oder Bernd Schiller (Tel.: 05332 / 946 600) zu benachrichtigen.
Wir wünschen allen Gästen während der Festtage in Bansleben viel Vergnügen.

Freiwillige Feuerwehr Bansleben und Männergesangverein Bansleben

 Festbeitrag für Mitglieder des MGV/Feuerwehr: 8,00 €
 Festfrühstück im Jahr 2019 für aktive Kameraden der Freiwilligen
Feuerwehr Bansleben kostenfrei (11,00 €)

VonC. Tietz

Öl auf Straße

Die Feuerwehr Bansleben wurde am Sonntag, 28.07.2019 um 14:06 Uhr mit dem Stichwort „Ölspur1“ zum Einsatz im Ort Bansleben im Bereich der K10 / L625 alarmiert. Vor Ort wurde die Einsatzstelle gesichert und eine 300 Meter lange Ölspur abgestreut.

VonC. Tietz

Unwettereinsatz am 20./21.05.2019

Die Feuerwehr Bansleben wurde am Montag, 20.05.19, um 17.57 Uhr alarmiert. Der extreme Niederschlag binnen kurzer Zeit führte zu einer massiven Überschwemmung des Ortes Bansleben. Von den Anhöhen der Felder im westlichen Ortsrand kommend, rollte eine kniehohe Wasserwelle mitten durch den Ort und floss anschließend nach Südosten in Richtung der Bäche Sauerbach mit Einmündung in die Altenau ab.

Nach einer ersten Lagesondierung und Priorisierung wurden nacheinander zwölf Schadensorte abgearbeitet. Hierbei wurden wir von den Freiwilligen Feuerwehren Watzum, Klein Vahlberg, Berklingen und Freiwillige Feuerwehr Schöppenstedt mit zahlreichen Kräften unterstützt. Hierfür möchten wir uns recht herzlich bedanken! Die letzten Einsatzkräfte beendeten ihren Einsatz in Bansleben gegen 04.00 Uhr in der früh.

Nach einer kurzen Unterbrechung rückten die Banslebener Kräfte um 07.44 Uhr erneut zu einem gefluteten Keller nach Eilum aus. Anschließend wurden in Bansleben drei weitere Schadenslagen abgearbeitet. Der Einsatz wurde gegen 15.00 Uhr beendet: Bansleben ist wieder trocken.

VonC. Tietz

Unwettereinsatz

Die Feuerwehr Bansleben wurde am Montag, 20.05.19, um 17.57 Uhr alarmiert. Der extreme Niederschlag binnen kurzer Zeit führte zu einer massiven Überschwemmung des Ortes Bansleben. Von den Anhöhen der Felder im westlichen Ortsrand kommend, rollte eine kniehohe Wasserwelle mitten durch den Ort und floss anschließend nach Südosten in Richtung der Bäche Sauerbach mit Einmündung in die Altenau ab.

Nach einer ersten Lagesondierung und Priorisierung wurden nacheinander zwölf Schadensorte abgearbeitet. Hierbei wurden wir von den Freiwilligen Feuerwehren Watzum, Klein Vahlberg, Berklingen und Freiwillige Feuerwehr Schöppenstedt mit zahlreichen Kräften unterstützt. Hierfür möchten wir uns recht herzlich bedanken! Die letzten Einsatzkräfte beendeten ihren Einsatz in Bansleben gegen 04.00 Uhr in der früh.

Nach einer kurzen Unterbrechung rückten die Banslebener Kräfte um 07.44 Uhr erneut zu einem gefluteten Keller nach Eilum aus. Anschließend wurden in Bansleben drei weitere Schadenslagen abgearbeitet. Der Einsatz wurde gegen 15.00 Uhr beendet: Bansleben ist wieder trocken.

VonC. Tietz

Osterfeuer am 20. April 2019

Wichtige Hinweise für die Anfuhr von Brennmaterial

[Klick zum Download als .pdf-Datei]

Es gehört zu den Traditionen einer Dorfgemeinschaft und ist für viele Menschen ein beliebtes Brauchtum, mit dem der Winter verabschiedet wird: das Osterfeuer. Damit der Spaß am Osterfeuer ungetrübt bleibt, weisen wir als Veranstalter und Brandsicherheitswache auf den ordnungsgemäßen Zustand des Osterfeuers hin.

Bitte beachten Sie die nachfolgenden Hinweise bei der Anfuhr von Brennmaterial für das Osterfeuer in Bansleben:

Als Brennmaterial zugelassen sind:

  • unbehandeltes, trockenes Holz
  • trockener Baum- und Strauchschnitt
  • kleine, trockene und von Erde befreite Wurzelstöcke

Ausdrücklich verboten sind:

  • Abfälle wie Haus- und Sperrmüll
  • imprägniertes oder lackiertes Holz jeglicher Art
  • Laub, nasses Stroh und Tiermist
  • Gewerbeabfälle
  • Altöl, Reifen usw.

Diese Gegenstände sind im Entsorgungs- und Verwertungszentrum des Landkreises Wolfenbüttel zu entsorgen!

Anfuhrtermine 2019

  • Der für das Osterfeuer bestimmte Reisighaufen wird erst am Tag des Abbrennens aufgeschichtet, frühestens jedoch 14 Tage vorher.
  • Es gelten folgende Anfuhrtermine für 2019
    • Samstag 06.04.19 in der Zeit von 09.00 bis 18.00 Uhr
    • Samstag 13.04.19 in der Zeit von 09.00 bis 18.00 Uhr

Bei Zuwiderhandlungen müssen Sie mit rechtlichen Konsequenzen durch die zuständige Ordnungsbehörde rechnen.

Wir danken für die freundliche Beachtung und wünschen allen ein frohes Osterfest 2019.

FREIWILLIGE FEUERWEHR BANSLEBEN, ORTSKOMMANDO

VonC. Tietz

Bansleber Brandschützer zogen Bilanz

Bei der kürzlich stattgefundenen Jahreshauptversammlung bilanzierte Ortsbrandmeister Thomas Niemann die Kennzahlen der Ortswehr für 2018. Von den derzeit 14 aktiven Kameraden wurden 6 Einsätze, davon 3 Brandeinsätze absolviert. In den Mitgliederzahlen seien vermehrt Altersabgänge zu verzeichnen, denen keine Neueintritte gegenüberstehen. Die Altersgruppe umfasst zurzeit 7 Personen, 14 unterstützen die Ortswehr fördernd.

In Summe wurden 30 Dienste geleistet und eine Weiterbildung des Kreisfeuerwehrverbandes zum Thema Flächenbrände besucht. Zu neuen Maschinisten wurden Sebastian Tietz und Christian Tietz an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Schladen ausgebildet. Die beiden Kameraden sind auch innerhalb der Schöppenstedter Gefahrguteinheit „Till“ als Atemschutzgeräteträger aktiv.

Im Verlauf der Versammlung erhielt der stellvertretende Ortsbrandmeister Hans-Henning Achilles das Ehrenzeichen für 25-jährige Verdienste im Feuerlöschwesen aus den Händen des stellvertretenden Gemeindebrandmeisters der Samtgemeinde Elm-Asse, Dieter Borchers. Torben Schmidt ist neuer Schriftführer. Er löst begleitend Bernd Schiller ab, welcher das Amt 40 Jahre innehatte und mit herzlichstem Dank und höchster Anerkennung seitens der Kameraden in die Altersgruppe wechselt.

Als Schwerpunkt für den Feuerwehrdienst 2019 nannte Niemann die Auffrischung der Kenntnisse im Digitalfunk, der Ersten Hilfe und der Wasserförderung. In der Terminvorschau wurde die anstehende Braunkohlwanderung mit dem Männergesangverein am 9. Februar und das Osterfeuer am 20. April bekanntgegeben.

Foto von links nach rechts: Gruppenführer Christian Tietz, Ortsbandmeister Thomas Niemann, stellvertretender Ortsbrandmeister und Jubilar Hans-Henning Achilles und der stellvertretende Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Elm-Asse Dieter Borchers.

VonC. Tietz

Jahreshauptversammlung 2019

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bansleben findet am Samstag, 26. Januar 2018 statt. Hierzu laden wir alle aktiven, passiven und fördernden Mitglieder recht herzlich um 19.00 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus Bansleben ein.