Retten. Löschen. Bergen. Schützen. - 140 Jahre in 2016 -

Fahrzeughistorie I

FAHRZEUG - HISTORIE
.Die Zeitreise des Löschfahrzeugs Opel Blitz LF8, Baujahr 1956

Opel Blitz LF 8Nach einer endlosen Odyssee durch verschiedene Wehren hat unser altes Feuerwehrfahrzeug, der legendäre Opel Blitz LF 8, Baujahr 1956, im Jahr 1975 von der Feuerwehr Börssum erworben und nach 20 Jahren treuen Dienstes bei der FF Bansleben im Jahr 1995 in den Ruhestand entlassen, einen neuen Besitzer gefunden. Grund genug, um der alten und ehrwürdigen "Luzi" nun eine eigene Seite zu widmen.  
 

Die Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehr Bansleben seit dem Jahr 1876

.1877 - 1905

Im damaligen provisorischen Spritzenhaus wurden 3 Hanfschläuche je 10 lfd. Meter, Feuereimer und 2 Hanfschläuche je 12 lfd. Meter aufbewahrt.


.1920 - 1930

Das Feuerwehramt Schöppenstedt beschafft eine Automobil-Motorspritze, die Gemeinde Bansleben beteiligt sich mit 700 Mark.


.1960

Im Februar 1959 wurde nach einer bereinigenden Aussprache zwischen Gemeinderat und dem damaligen Brandmeister Föniger der Beschluß gefasst, eine Tragkraftspritze TS 8 zu beschaffen. Das Gerät mit VW-Industriemotor wurde 1960 gekauft.


.1965

spricht sich der Rat für den Kauf eines gebrauchten Fahrzeuges aus, ein 1,5-Tonner der Marke Opel Blitz von der Hastra zum Preis von 206,- DM. Dieses Fahrzeug wurde damals von den Kameraden in Eigenarbeit zum 1. Feuerwehrfahrzeug aufgerüstet.


.1975 
Indienststellung des Löschfahrzeugs Opel Blitz, genannt: "Luzi"

Das Fahrzeug - wieder ein Opel Blitz, Baujahr 1956, von der Freiwilligen Feuerwehr Börßum erworben, besitzt einen 6 Zylinder Benzinmotor mit 2,0 Litern Hubraum und satten 62 PS bei 3700 U/min. Zul. Gesamtgewicht 4100 kg. Aufbau: Graaf. 


.Dezember 1994

Der stellv. Ortsbrandmeister von Bansleben, Bernd Schiller, stellt einen Kontakt mit Thomas Zimmermann aus Rodewald bei Nienburg, Interessent der Alt-Opel- Interessengemeinschaft (AOIG), her. Ihnen beiden ist es zu verdanken, dass der inzwischen ehrwürdigen "Luzi" der Schrottplatz erspart bleibt (siehe Zeitungsartikel). Zimmermann ist u. a. stellvertretender Ortsbrandmeister der Stützpunktwehr Rodewald. Die ca. 14 km lange Ortschaft liegt im Herzen Niedersachsens, eingebettet zwischen Lüneburger Heide, Aller-Leine-Tal und dem Steinhuder Meer. 
Es folgt die Ausserdienststellung und der Verkauf des Löschfahrzeugs. Das Fahrzeug besitzt zu diesem Zeitpunkt noch die damals erforderlichen, weissen Kotflügel. Die Feuerwehr Bansleben übernimmt ein gebrauchtes Löschfahrzeug (LF8) der Feuerwehr Schöppenstedt, einen Mercedes Benz 608. Dieses Fahrzeug ist bis heute im Dienst der Bansleber Brandschützer.
  • Pressebericht: Alter Opel Blitz wird restauriert. mehr....
  • Pressebericht: Opel Blitz für`s Museum. mehr...

Presseberichte: © Braunschweriger Zeitung 1994 und © Wolfenbütteler Schaufenster 1994

Bei einer Restauration des Fahrzeugs werden u.a. die Kotflügel in Originalwagenfarbe lackiert.

Der Opel Blitz nach der Restauration, Frontansicht: 
Ansicht vergrössern auf 1024x768 Pixel

Der Opel Blitz nach der Restauration: Heckansicht 

.~ 2003

Verkauf des Löschfahrzeugs Opel Blitz an Axel Schulz aus Bredenbeck. Bredenbeck gehört zur Gemeinde Wennigsen und ist ein Ort mit etwa 3.500 Einwohnern ca. 15 Kilometer südwestlich von Hannover. Es erfolgt eine erneute Sanierung des Fahrzeugs und danach eine neue Strassenzulassung.
.
Bericht der Deister-Leine-Zeitung vom 06.09.2003:

"Ausgemustertes Feuerwehrauto saniert" 
Axel Schulz aus Bredenbeck sammelt alte Einsatzfahrzeuge/Opel Blitz ist sein neuester Star

Bredenbeck (fa). Der eine sammelt Bierdeckel, ein anderer Wimpel oder Gläser. Mit derart kleinen Gegenständen gibt sich Axel Schulz aus Bredenbeck gar nicht erst ab: Der Feuerwehrmann aus Leidenschaft sammelt ausgediente Feuerwehrfahrzeuge. 

© Deister-Leine-Zeitung, 06.09.2003

Axel Schulz sammelt Feuerwehrfahrzeuge. Beim Feuerwehrtag war sein ausgedientes Löschfahrzeug LF8 der Star. Foto: Fabich

Zwei ausgemusterte Löschfahrzeuge nennt der Bredenbecker inzwischen schon sein Eigen. Sein neuester Liebling ist ein Opel Blitz aus dem Jahr 1956. Über private Kontakte zum Ortsbrandmeister von Rodewald erfuhr Schulz vom bevorstehenden Verkauf des Feuerwehrautos, gab ein entsprechendes Gebot ab und bekam prompt auch den Zuschlag.

Ein Jahr lang hat Axel Schulz den Oldtimer wieder in Schwung gebracht und auf Hochglanz poliert. Inzwischen hat das Fahrzeug wieder eine Straßenzulassung und sich als alltagstauglich erwiesen. 

Das Löschfahrzeug LF8 verfügt über eine ausgefallene Besonderheit: Bis auf wenige Ausnahmen ist das Löschfahrzeug voll ausgestattet. Es besitzt sogar eine Pumpe, die über dem Kühler angebracht ist. 

Im Ernstfall könnte Schulz seine Kameraden von der Bredenbecker Feuerwehr also mit einem eigenen Fahrzeug unterstützen. Damit zu rechnen ist aber nicht, denn die Restaurierung und der dauerhafte Erhalt des Oldtimers sind sehr aufwändig. Beim jüngsten Feuerwehrtag in Bredenbeck (DLZ berichtete) jedenfalls war das private Feuerwehrfahrzeug für die Schaulustigen der absolute Star. 

. 
Diese Dokumentation wird bei Neuigkeiten über das Fahrzeug fortgesetzt.

Dienstag, 21. November 2017

Designed by LernVid.com